Silberhochzeit von Hardy und Kerstin

Im April 1988 entschloss sich der gefürchtete Bandit Hardy mit der Gangsterbraut Kerstin eine gemeinsame Bande zu gründen, um erfolgreich durch das harte Eastern- und Westernleben zu reiten. Nun – 25Jahre nach Bandengründung – waren die die treuesten der Weggefährten zur Feier nach Pullmann City bei Hasselfelde geladen, um die beiden zu huldigen und ihnen viel Glück bei ihren weiteren Raubzügen zu wünschen.

Wie aus dem Sheriffbüro in Pullmann City zu erfahren war, sollen sich unter den zahlreichen Personen auch Cowgirls und Cowboys der bekannten Ellricher Laufbande befunden haben. Es wird vermutet, dass sie im Verlaufe der Feier den beiden ein Großteil des Geldes aus dem letzten Postkutschenüberfall zwischen Ellrich und Appenrode aushändigten. Als Dank dafür durften sie im Big Moose Saloon auf Kosten von Bandit Hardy essen und trinken so viel sie konnten.

Aus ermittlungstaktischen Gründen können hier nur Fotos vom Banditenpaar gezeigt werden. Steckbriefe der Ellricher Laufbande sind bei den Sheriffs Sebastian Kurch und Steffen Beyer erhältlich.

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.